Logo duscityguides
Logo duscityguides

Reisetipps vom Düsseldorf Airport

ph_topten
von https://www.flickr.com/photos/lebemann-zu-schwabing/
Dieter Kasimir

Öffnungszeiten:

07.00-18.00 Uhr

Adresse:

Viktualienmarkt 3

Verkehrsanbindung:

U-Bahn Marienplatz

Telefon:

+49 89 89068205

Preise / Ausstattung:

mittel

Einkaufen

Viktualienmarkt

Der Viktualienmarkt wurde bereits Anfang des 19. Jahrhunderts unter dem bayerischen König Max I. Joseph eingerichtet, der den Umschlagsort für alle Agrarprodukte jener Zeit vom heutigen Marienplatz zur Heilig-Geist-Kirche verlagern ließ. Schnell entwickelte sich das Areal zum zentralen Umschlagsplatz für Lebensmittel, die früher auch als Viktualien bezeichnet wurden.
Zum Viktualienmarkt gehören zahlreiche Stände innerhalb der Schrannenhalle, die vor allem von den Obstbauern genutzt wird. Hier hat sich außerdem das Café Nymphenburg angesiedelt, das zu den angesehensten Kaffeehäusern Münchens gehört. Die meisten Städteführer für München werden Sie ebenfalls zum Obstfreimarkt, der Abteilung 1 des Viktualienmarktes bringen, über welchen hinweg Sie zu den Käse- und Wildhändlern gelangen. Weltberühmt ist der Maibaum inmitten der vierten Abteilung, um den herum sich ein rustikaler Biergarten mit bis zu 1.000 Plätzen ausbreitet. Die Metzger, das Café Rischart und Münchens Kammfachgeschäfte haben sich in einem 1880 von Arnold Zenetti konzipierten Backsteinbau, dem sogenannten Petersbergl angesiedelt.
Die Lebensmittel, die Sie auf Münchens Viktualienmarkt einkaufen können, stammen im Übrigen alle aus der Region und werden auf den umliegenden Bauernhöfen angebaut. Hierdurch wird eine hohe Qualität gesichert. Regelmäßig finden auf dem Viktualienmarkt außerdem Feierlichkeiten wie der Faschingsbeginn, die Eröffnung der Spargelsaison und das Sommerfest mit Spezialangeboten und Musik statt.