Logo duscityguides
Logo duscityguides

Reisetipps vom Düsseldorf Airport

ph_topten
von https://www.flickr.com/photos/dalbera/
Jean-Pierre Dalbéra

Öffnungszeiten:

Di.-Mi. und Fr.- So. 09.30-18.00 Uhr, Do. 09.30-21.45 Uhr

Adresse:

1 Rue de la Légion d'Honneur, 75007 Paris

Verkehrsanbindung:

Métro Solferino, RER Musee d’Orsay

Telefon:

+33 1 40 49 48 14

Preise / Ausstattung:

11 €, ermäßigt 8,50 €

Museum

Museée d’Orsay

1986 wurde das Museum d’Orsay gegründet, welches an der südlichen Seite der Seine eine breite Auswahl moderner Kunstwerke zeigt. Insgesamt beherbergt es 4.000 Exponate auf 16.000 Quadratmetern. Die meisten dieser Werke stammen aus der Zeit zwischen 1848 und 1914. Insbesondere dem französischen Impressionismus wird große Wichtigkeit eingeräumt. Édouard Manet ist mit seinem Gemälde „Olympia“ vertreten und Sie können Paul Cézannes „Porträt des Achile Emperaire“ bewundern. Zu den Höhepunkten der Ausstellung gehören außerdem „Die Geburt der Venus“ von Alexandre Cabanel, Gustave Courbets skandalträchtiges „L’Origine du monde“, das „Selbstporträt“ von Vincent van Gogh und „Der Absinth“ von Edgar Degas.
Das Gebäude des Museums diente einst als Bahnhof und war als solcher bis 1939 in Betrieb. Anschließend verwandelte man das Haus in ein Hotel, später in ein Denkmal. Ende der 1970er Jahre veranlasste der französische Präsident Valéry Giscard d’Estaing die Einrichtung des Musée d’Orsay. Architektonisch bemerkenswert sind insbesondere die gusseisernen Ornamente und die Stuckdecke, die in aufwendiger Arbeit um die Jahrhundertwende geschaffen wurde. Einhundert Jahre später wurde ein Glasdach eingefügt, um mehr Licht in die Ausstellungshalle zu bringen. Zusammen mit dem Louvre, dem Musée de l’Orangerie und dem Grand Palais ist das Musée d’Orsay Teil des Museumsviertels im 7. Arrondissement von Paris.