Logo duscityguides
Logo duscityguides

Reisetipps vom Düsseldorf Airport

Istanbul

Metropole zwischen Asien und Europa: Urlaub im lebendigen Istanbul

Zwischen Orient und Okzident, moderner europäischer Kultur und islamischen Traditionen und nicht zuletzt am Bosporus und somit am Bruchpunkt zweier Kontinente gelegen: Istanbul wird in den meisten Reiseführern zutreffenderweise als multikulturelle Megastadt beschrieben, die ihre Besucher mit ihren Sehenswürdigkeiten aus unterschiedlichsten Epochen in ihren Bann zieht. Da wären die alten Zisternenanlagen aus der Antike, die nur durch Zufall gefunden wurden und einen interessanten Einblick in die Mythen und den Aberglauben der alten Römer und Griechen bieten. Anhand der Hagia Sophia wiederum, einer alten byzantinischen Kirche, können Sie sich die Geschichte Konstantinopels und die massiven Umwälzungen nach der Eroberung des Bosporus durch die Osmanen vorstellen. Lange Zeit als Moschee genutzt, ist das Gebäude heute ein eindrucksvolles Museum.

Mit den Osmanen kamen auch die Sultane und Moscheen in die Stadt. Die Minarette der Sultanahmet-Moschee und der Süleymaniye-Moschee ragen hoch über den Dächern Istanbuls und verbreiten fünfmal am Tag den die gesamte Stadt erfüllenden Ruf der Muezzine. In welcher Pracht die Herrscher der Hohen Pforte lebten und wie im Harem handfeste Politik gemacht wurde, können Sie bei einem Besuch Topkapi-Palastes erfahren. Von hier aus konnten sie mit majestätischer Gebärde hinab auf den Bosporus, die Galata-Brücke und hinauf zum Galataturm blicken.
Wer in den Städteführern über Istanbul nach der Moderne sucht, wird schnell fündig: Das Viertel Kadiköy im asiatischen Teil begeistert mit seiner studentischen Bevölkerung und nahezu unzähligen Musikläden und Musikstudios. Rund um den Taksim haben Sie die Möglichkeit, progressive und westorientierte Mode einzukaufen. Nach einem Shoppingbummel erholen Sie sich am besten bei einer Massage in einem der Hammams im Stadtteil Galata.